Momentaufnahmen | 2012




Auch über zwei Jahrzehnte nach Abwicklung des DDR-Rundfunks wurden ab und an noch immer Features oder Hörspiele in der Nalepastraße produziert. So u. a. auch das Hörspiel Ulysses von James Joyce | Hörprobe


Dazu passend ein Beitrag auf Zeit-Online: Die verführerischsten Sätze


Anne-Katrin Hilbert (heute Enderlein*) gestaltetet, illustriert und publiziert 2012 das Buch "Lieder machen Läute". Auf der Rückendeckel ihres Buches ist u. a. folgendes zu lesen:

"... auch im Osten Deutschlands fanden Beat, Rock und Punk ihren Platz in der Gesellschaft, wenn auch oft nur als Nischenprodukte. Mein illustriertes Buch gibt einen kleinen Einblick in das komplette Spektrum der Unterhaltungsmusik in der DDR, ohne dabei das Drumherum zu vergessen. Es ruft die wichtigsten Bands und Musiker einer längst vergessenen Zeit wieder in Erinnerung, geht auf Schwierigkeiten und Repressionen ein und lädt nicht zuletzt immer wieder zum Schmunzeln ein."

Zeitreisen teilt sehr gern diese freie Publikation auf dieser Seite, weil Außenstehende - wenn auch mehr indirekt - dadurch zumindest ansatzweise einen Einblick in die Geschichte des Berliner Funkhauses bekommen. Natürlich vor allem auch deshalb, weil im inzwischen legendären Produktionskomplex B neben Hörspielen und Features zu einem großen Prozentsatz die im Buch erwähnten Musiken produziert wurden.


Videos zu Aufnahmen im Saal eins | u. a. mit Daniel Hope, Jacques Ammon, Rundfunkchor Berlin, Deutsches Kammerorchester Berlin, Simon Halsey || Daniel Hope: Spheres (Engl.)* | Daniel Hope: Spheres "I Giorni" * | Interview | Spotify


Ende Oktober 2012 nutzt Till Brönner das Studio H1 für im Funkhausstudios

Interview mit Philipp Dusse


Making of zu “Silent Night” - gespielt mit Musik-Apps | Teilaufzeichnungen in einem kleinen Studio im Block A des Funkhauses:


Digiensemble Berlin veröffentichte in der Nacht zum Nikolaus-Tag 2012 das Ergebnis des damals noch neusten musikalischen Experimentes: Silent Night on mobile devices - by DigiEnsemble Berlin


Die Filmgruppe 79 e.V. stellte 2012 folgendes Video ins Netz:





Momentaufnahmen | 50er Jahre bis 2014





Die Herausgeberin der Zeitreisen-Webpräsenz freut sich über Zeitzeugen*innen, die peu à peu helfen, die Seiten dieses Online-Portals mit historischen Dokumenten auch weiterhin zu füllen. || Entgegen genommen werden bereits aufbereitete digitalisierte Beiträge unter Einhaltung des Datenschutzes. || Stationen der virtuellen Zeitreise